Leadership Corner

Die Stärke der Analytik mit der Intuition von Trainern und Fußball-Scouts kombinieren

Analytik ergänzt die hart erarbeitete Erfahrung von langjährigen Scouts, indem sie Clubs während der Rekrutierung dabei hilft, eine genauere Bewertung der Spieler zu erhalten. Dies dient nicht nur dazu, das höchste und am besten geeignete Potenzial zu identifizieren, sondern hilft auch dabei, den Wert von Spielern und den Einfluss, den sie auf die auf die ersten elf haben werden, zu entschlüsseln.

Mit der Weiterentwicklung der Technologie kombinieren vorausdenkende Clubs die Analytik mit ihren eigenen Instinkten, um ihren Entscheidungsprozess während des Rekrutierungsfensters und auf dem Transfermarkt zu verbessern.

Diese Clubs – die Zugriff auf verschiedene Datensätze zu möglichen Neuverpflichtungen haben, wie physische, technische, taktische und ergebnisorientierte Fakten – sind besser positioniert als traditionellere Clubs. So wird sichergestellt, dass mit jedem ausgegebenen Euro die besten Spieler verpflichtet werden, die den Bedürfnissen des Teams entsprechen.

Evidenzbasierter Ansatz in der Spieler-Rekrutierung


Analytik kann nützlich sein, da sie eine Vielzahl von Datensätzen zu einem Aspekt (zum Beispiel körperlich, technisch, medizinisch) zusammenführt. So können Clubs eine ganzheitliche Vision zu einem Spieler aufbauen, um seine potentiellen Leistungen und Beiträge besser zu nachzuvollziehen. Sie hilft auch dabei, Vorurteile zu vermeiden, die bei der Rekrutierung nicht ungewöhnlich sind.

Dank dieser Fortschritte ist der Heilige Gral bei der Rekrutierung – vorhersagen zu können, wie ein Spieler mit den ersten 11 spielen wird und wie sie sich in jeder Saison verbessen können – nun in Sicht:

  • Wenn wir Spieler X auf dieser Position spielen lassen, was können wir jetzt und in der Zukunft erwarten?
  • Sind die technischen Fertigkeiten von Spieler X gleich oder besser als unsere Spieler-Maßstäbe?
  • Wie wird Spieler X mit dem Team interagieren?

Eine schlechte Rekrutierungsstrategie ist die Garantie für nicht ausreichende Leistungen und Scheitern.

Durch die Datenanalyse und präzisere Einblicke erhalten Clubs eventuell die Möglichkeit, die Vorteile unterbewerteter Spieler zu nutzen, die sie unter anderen Umständen nicht berücksichtigt hätten.

Analytik ermöglicht es den Clubs, Talente mit dem höchsten Potential zu identifizieren und sie mit einem speziell für sie entworfenen Programm zu trainieren, das auf ihre spezifischen Bedürfnisse eingeht. Wie viele Clubs haben auch Brentford und Lille die Datenanalyse genutzt, um intelligente Investitionen zu machen, indem sie unerkannte Talente rekrutiert, diese für ein paar Saisons trainiert und schließlich mit Gewinn verkauft haben.

Wird Analytik die Erfahrung und Instinkte von langjährigen Scouts ersetzen? Definitiv nicht. Analytik bietet eine Unterstützung und Orientierungshilfe, die die Instinkte verstärken und die Talentsuche verfeinern sollten.

Analytik für die Transferperiode

Da das Transferfenster nur zweimal im Jahr geöffnet ist, kann eine schlechte Strategie die Fähigkeit eines Clubs, wiederholbare Ergebnisse zu erzielen, erheblich beeinflussen. Es ist essenziell, hier richtig vorzugehen.

Erfolgreiche Clubs wissen, dass sie langfristige Strategien haben müssen, um kontinuierlich Spieler aufzufrischen, wenn diese älter werden, sich verletzen oder sich vom Sport zurückziehen. Diese Clubs sind während der Transferfenster einen Schritt voraus, denn sie verfolgen eine proaktive Nachfolgeplanung, um zu erfassen, wo in Zukunft Lücken im Team auftauchen werden.

„Daten definieren unseren Spielstil und unser Spielstil definiert unsere Kultur. Der Kreis schließt sich und es funktioniert.“

- Damien Comolli, Chairman of Toulouse FC

Aber wie können Sie den Wert eines Spielers und seine Bewertung beurteilen?

  • Welche Spieler in der Mannschaft erfüllen nicht die geforderten Leistungen?
  • Wird Spieler X von Tag eins an Einfluss haben?
  • Wird Spieler X unter- oder überbewertet?

Analytik und die richtige technische Lösung können Clubs dabei helfen, eine genauere Bewertung von Spielern zu erhalten, was bei der Finanzplanung während des Transferfensters hilfreich ist. Sie kann auch dabei helfen, das Verständnis von zukünftigen Leistungen aktueller und potenzieller Spieler zu verbessern, sowie zu verstehen, was „gut“ auf jeder Position bedeutet, indem man sie mit Top-Spielern vergleicht – nicht auf einem oberflächlichen Niveau, sondern gründlich und im Laufe der Zeit.

Analytik in der Praxis

Leistungsmaßstäbe heranziehen, um die Eignung der Spieler zu beurteilen: Beispielsweise können Clubs potenzielle Spieler mit Profilen vergleichen, die sie für jede Position auf dem Feld erstellt haben; sie können auch die Leistung des Teams mit Team-Parametern messen, die vorher erstellt wurden. Dies erlaubt es Clubs, nach Teams mit einem ähnlichen Stil zu suchen, die Maßstäbe dieses Teams zu beurteilen und dann die einzelnen Spieler genauer zu betrachten und ihre Eignung zu beurteilen.

Spieler-Bewertungsanalyse: Kitman Labs hat vor kurzem eine Analyse zur Spieler-Bewertung für einen europäischen Profi-Fußballclub erstellt. Es wurden diverse Variablen gesammelt und analysiert, einschließlich Informationen zum Vertrag (z. B. Transfer/ Verkaufsgebühren), laufende Kosten (z. B. Gehalt, medizinische Versorgung), gespielte Spielminuten und andere KPIs. Basierend auf diesen Daten wurde eine Bewertung für jeden Spieler berechnet, um den Entscheidungsträgern dabei zu helfen, den Wert eines Spielers für das Team jetzt und in Zukunft für den Fall eines Verkaufs nachzuvollziehen.

Die Nutzung von Daten hilft Clubs dabei, Vorurteile in ihrer Entscheidungsfindung zu beseitigen und sie durch ein objektives Feedback zu ersetzen. Dieser datengestützte und evidenzbasierte Ansatz kann sowohl für aktuelle als auch zukünftige Spieler angewendet werden, um nicht nur die besten Talente zu identifizieren, sondern auch um unterbewertete Spieler zu nutzen.

Ein strategisches Gebot: Vision, Ziel, Klarheit

Zum Schluss und wahrscheinlich am allerwichtigsten: eine klare Vision und ein Ziel haben.

Die Rekrutierungsabteilung kann keine unabhängige Organisation sein. Es müssen klare Ziele dargelegt werden, die zu den weitreichenderen Zielsetzungen des Teams passen – unabhängig davon, ob es darum geht, eine globale Marke zu werden, in die Top-Ligen aufzusteigen, einen Abstieg zu verhindern oder einfach mehr Spiele zu gewinnen. Wenn man alle in eine gemeinsame Vision einbindet, ermöglicht Analytik eine Unterstützung bei der Entscheidungsfindung und das Erreichen gemeinsamer Ziele.

Erfahren Sie mehr

Dieser Blog ist Teil einer laufenden Serie, in der wir wertvolle Erkenntnisse unseres Teams von Leistungsexperten teilen, die einen Hintergrund in Coaching, Medizin, Sportwissenschaften und Datenwissenschaften haben, zusätzlich zu einer umfassenden Erfahrung in der Arbeit mit hunderten Eliteteams auf der ganzen Welt. Um mehr darüber zu erfahren, wie Analytik bei der Rekrutierung helfen kann, wenden Sie sich an info@kitmanlabs.com.

Autoren

Andy Cain
Leistungsstratege
bei Kitman Labs
Mike Rigg

Sportdirektor bei Al Jazira und Leistungsstratege bei Kitman Labs

Autoren

Andy Cain
Leistungsstratege
bei Kitman Labs
Mike Rigg

Sportdirektor bei Al Jazira und Leistungsstratege bei Kitman Labs

Jetzt abonnieren!

Scroll to Top